Kompakt- und Schaumplatte

Die Plattenextrusion umfasst im Wesentlichen die Herstellung von kompakten und geschäumten Platten. Dabei ist die Anforderung der Plattenhersteller an die Homogenität der Schmelze und Strukturfreiheit sehr hoch.

Platten- bzw. Schaumschnecken unterliegen daher speziellen Anforderungen in der PVC-Aufbereitung und Homogenisierung. Zudem muss eine exzellente Entgasung gewährleistet werden.

Unsere bewährten Plattengeometrien werden für Durchsätze zwischen 250kg/h und 1.200kg/h eingesetzt. Kontinuierliche Weiterentwicklungen der ausgereiften Geometrien und immer wachsendes Verständnis zu dem Schaumprozess haben zu immer größeren Durchsätzen geführt. Zusammen mit unseren Kunden wurden kontinuierliche Rezepturoptimierungen bzgl. Des Einsatzes von ökonomischen Füllstoffen sowie bzgl. Neuer/ alternativer Treibmittel durchgeführt. Gerade bei geschäumten Platten wird neben einer exzellenten Oberfläche wie im Druckbereich auch eine 100%ige Wellen- und Schlierenfreiheit verlangt, wobei aus wirtschaftlichen Gründen jedes Jahr eine Reduzierung des spezifischen Gewichts gefordert wird. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat GTS die Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen stark vorangetrieben und entsprechende Schnecken verlängert und kontinuierlich prozessoptimiert.

GTS liefert für alle etablierten europäischen und amerikanischen Extruder Verfahrenseinheiten für die Herstellung von Platten. Die Verfahrenseinheiten sind einbaukompatibel und enthalten je nach Durchsatzanforderungen vier bis fünf Gebläsestufen. Die Schnecken der Plattenanlagen können für den Standarddurchsatz mit geschlossenen und sich selbst optimierenden Temperierungen geliefert werden, jedoch für große Durchsätze ist eine aktive Schneckentemperierung bzw. -heizung unbedingt notwendig. Entsprechende leckagefreie Ölblöcke werden als Standard zu diesen Schnecken mit angeboten.

Schaumrezepturen und ebenfalls Plattenrezepturen neigen in der Regel zu starken Schneckenverschleiß. Laufzeiten beim Einsatz von nitrierten Schnecken und Zylindern liegen deutlich unterhalb von 10.000 Stunden, bevor Schnecken gewechselt werden müssen. Um diesem entgegenzuwirken, setzt GTS optimierte Schneckengeometrien ein, die eine Standardlaufzeit erheblich verlängern. Zudem werden als einfache Maßnahme die Schneckengänge in der Entgasungs- und Meteringzone mit einem Spezialverfahren verchromt. Um den Verschleißschutz zu vergrößern, werden Laufflächen im PTA-Verfahren verschleißgeschützt. Ein Zylinder kann als Bimetall Zylinder zum Einsatz kommen.

Durch die umfangreichen Erfahrungen der PVC Plattenextrusion werden immer mehr Fragestellungen aus dem Bereich der Polyolefinplatten an uns herangetragen. In diesem Bereich liefert GTS Einschnecken für höchste Qualitätsanforderungen und Durchsätze. Der Durchmesser hierfür liegt zwischen 150 und 200mm, wobei die auszuführende Länge zwischen 35 und 40 L/D variiert, entsprechend der Güteanforderung des Kunden.

Wenn Sie ein Angebot anfordern, erhalten Sie ein automatisches Download mit ausführlichen technischen Informationen zu den Verfahrenseinheiten.

Filtern Sie aus der Vielzahl der von uns angebotenen Verfahrenseinheiten anhand Ihres vorhandenen Extruder Herstellers, ob konisch oder parallel, den konkreten Extrudertypen (z.B. KMD 60).

Das Angebot erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden.

Sie finden Ihr Produkt nicht?

Fragen Sie separat an unter inquiry@germantwinscrew.de.

Angebot
Angebot